„GALERIE DER LÜCKE“

-

FOTO-BILDER, GESCHICHTEN AUS DEM GANZ NORMALEN, VERRÜCKTEN LEBEN

„Müssen weiße, leere Wände eigentlich wirklich sein?“ – hat sich sicher manch einer schon gefragt, wenn er zwischen den Ausstellungen ins Fantom herein geschaut hat.
„Nein“ – wie ich finde, und dazu heißt meine Idee:
GALERIE DER LÜCKE
So sollen Arbeiten von Fantomisten die Lücken zwischen den offiziellen Ausstellungen ein wenig füllen.
Den Anfang möchte ich machen mit :
MEINE FOTO-BILDER, GESCHICHTEN AUS DEM GANZ NORMALEN,VERRÜCKTEN LEBEN

Ab 5. Juli bis 21. Juli 2017 werden sie im Fantom zu sehen sein

Ausstellungseröffnung: Freitag, den 7. Juli 2017 19:00 Uhr

Ausstellung: 5 – 21. Juli 2017
Öffnunfszeiten: Mittwoch bis Freitag 17:00 – 20:00 Uhr

Fantom e.V.  – Netzwerk für Kunst und Geschichte(n)
Hektorstraße 9 – 10
10711 Berlin (Nähe Adenauerplatz)
Tel. 030.432 093 68

www.fantom-online.de
info@fantom-online.de
www.facebook.com

 

Die Ausstellung ERINNERUNG (Finnisage)

-

von Eva M. Kreutzberger (www.eva-kreutzberger.de)
und Oscar Castillo (www.oscar-castillo.com)

Finnisage am Donnerstag, den 18.05.2017 ab 19:00 Uhr

Fantom e.V.  – Netzwerk für Kunst und Geschichte(n)
Hektorstraße 9 – 10
10711 Berlin (Nähe Adenauerplatz)
Tel. 030.432 093 68

 

DENK MAL AM ORT…

-

… an die ehemaligen Nachbarn

 

Körperklänge

-

PRO ARTE VIVENDI präsentiert in zusammenarbeit mit Fantom e.V. im Rahmen der Körperklänge eine Veranstaltungsreihe.

Marcantee – Der Blinde Barde
Samstag, den 29.04.2017 um 19:00 Uhr

Jesse Ballard & Joe Kucera
Montag, den 1.05.2017 18:00 Uhr

Lesung mit Musik – Tom Cunningham
Joe Kucera & Jiri Polydor
Freitag, den 5.05.2017 20:00 Uhr

Guitarlovers
Samstag, den 6.06.2017 19:00 Uhr

 

Fantom e.V.  – Netzwerk für Kunst und Geschichte(n)
Hektorstraße 9 – 10
10711 Berlin (Nähe Adenauerplatz)
Tel. 030.432 093 68

 

 

 

 

 

 

 

Fantom wird 25

-

Oscar Castillo – Eine Lichtinstallation

leben-und-fantomMit der Lichtinsallation von Oscar Castillo wird die Ausstellungsreihe 25 Jahre Fantom
eingeleitet.
Dazu laden wir zu einem Glas Wein ein.

Oscar Castillo, geboren in Oaxaca, Mexiko hat zusammen mit Fantom zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen mitgestaltet.
www.oscar-castillo.com

 

Am 11. März 2017  19:00 Uhr

Fantom e.V.  – Netzwerk für Kunst und Geschichte(n)
Hektorstraße 9 – 10
10711 Berlin (Nähe Adenauerplatz)
Tel. 030.432 093 68

www.fantom-online.de
info@fantom-online.de
www.facebook.com

HUMANITY AND NATURE – WE ARE ONE

-

Sarah Schroth – Bilder

bildVernissage: 7. Februar 2017, 19 Uhr
Ausstellung für 2 Wochen
Öffnungszeiten: Donnerstag-Samstag, 18.00-20.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Fantom e.V.  – Netzwerk für Kunst und Geschichte(n)
Hektorstraße 9 – 10
10711 Berlin (Nähe Adenauerplatz)
Tel. 030.432 093 68

www.fantom-online.de
info@fantom-online.de
www.facebook.com

 

„Maastricht“ wird 25

-

Ausstellung und Veranstaltung

Es gibt etwas zu feiern! Am 7. Februar 1992 wurde der Vertrag von Maastricht unterzeichnet. PACE-Berlin lädt angesichts des 25-jährigen Jubiläums zum Europa_Theater ein – „Wie der Brexit den europäischen Föderalismus zerstört“.
Ihr seid alle herzlich eingeladen, der schönen PACE Tradition zu folgen und am 7. Februar um 19 Uhr in die Galerie Fantom zu kommen. Dort können auch weitere Werke von Sarah bewundert werden, die dankenswerterweise extra für diese PACE Veranstaltung ein Titelbild geschaffen hat

15995234_1820958744810129_7376514532662026360_o

Let`s celebrate! On February 7th 1992 the Treaty of Maastricht was signed. In order to celebrate the 25th anniversary PACE-Berlin invites you to the event „Europe_theatre – How Brexit destroys the European Federalism“.
Come numberous on February 7th 2017, 7 pm, to „Galerie Fantom“ and see not only Europe_theatre but also the beautiful pieces of art from Sarah who was so kind to draw the cover picture of this invitation exlusivly for PACE-Berlin.

Dienstag, den 7. Februar 2017 19:00 Uhr

Fantom e.V.  – Netzwerk für Kunst und Geschichte(n)
Hektorstraße 9 – 10
10711 Berlin (Nähe Adenauerplatz)
Tel. 030.432 093 68

www.fantom-online.de
info@fantom-online.de
www.facebook.com

 

 

TITEL? LOS! – Finissage zur Ausstellung

-

unbenannt

PRO ARTE VIVENDI e.V. und Fantom e.V.
laden zur Finissage der Ausstellung ein

Samstag, 19. November 2016 – ab 18:00 Uhr

Musik: Joe Kucera (sax) and friends

Fantom e.V.  – Netzwerk für Kunst und Geschichte(n)
Hektorstraße 9 – 10
10711 Berlin (Nähe Adenauerplatz)
Tel. 030.432 093 68

www.fantom-online.de
info@fantom-online.de
www.facebook.com

http://www.proartevivendi.de/aktuell.htm

 

Foto-Lyrik-Kalender 2017 „LYRISCHE MOMENTE – London“

-

Lesung und Präsentation

Steffen Rothammel (www.radix-art.com) und Julia de Boor (www.theatervielfalt.de) präsentieren voller Freude ihren neuen Foto-Lyrik-Kalender!
Zum neunten Mal entwickelten sie  gemeinsam ein sehenswertes Kunstwerk, das in diesem Jahr von London inspiriert wurde.
Reisen Sie zwölf Monate lang mit wunderschönen Schwarz-Weiß-Aufnahmen in die Hauptstadt Englands und genießen Sie die lyrischen Momente, die Ihnen die eigens dazu geschriebenen Gedichte schenken. Die Auflage ist in diesem Jahr limitiert auf 50 Stück. Also: wer zuerst kommt, genießt zuerst…

Kundenmeinung:
Thiel aus Garmisch-Patenkirchen über den Kalender „LYRISCHE MOMENTE – KUBA“: „Die Bilder sind wirklich klasse, aber was wären sie ohne diese Lyrik. Erst zusammen bewirken sie etwas Besonderes! So also ein richtiges Kunstwerk. Ich freute mich schon 2012 nicht nur jeden Monat, sondern bei jedem Zur-Tür-Hereinkommen, denn er hängt bei mir gleich neben der Eingangstür. Herzlichen Dank für so viel Freude!“

Über die Autoren:
Julia de Boor (*1971) läßt sich beim Schreiben vom Alltag inspirieren: „Was mich bewegt, sind Begegnungen mit Bildern, Texten, Menschen, der Natur… Ich äußere mich dazu, verdichte meine Gedanken, um die Leser oder Zuhörer zu berühren und ihnen lyrische Momente im Alltag zu schenken.“
Steffen Rothammel (*1974) ist fasziniert von der Macht der Bilder: „Auf die unendliche Schönheit und Verwundbarkeit der Erde, des Lebens und der Kulturen aufmerksam zu machen, ist mein Antrieb. Die Fotografie dient mir hierzu als Werkzeug.“

Montag, den 21. November 2016, um 19:00 Uhr

Fantom e.V.  – Netzwerk für Kunst und Geschichte(n)
Hektorstraße 9 – 10
10711 Berlin (Nähe Adenauerplatz)
Tel. 030.432 093 68
www.fantom-online.de
info@fantom-online.de
www.facebook.com

Ausstellung

-

In Zusammenarbeit mit PRO ARTE VIVENDI

 

unbenannt

 

PRO ARTE VIVENDI e.V.
lädt zur Eröffnung der Ausstellung ein

Freitag, 28. Oktober 2016 – ab 19 Uhr

Eröffnungsrede: Martin Barghoorn (Redakteur)
Musik: Joe Kucera (sax) and friends

Öffnungszeiten: 28.10 – 20.11.2016 – Mi, Do, Fr, Sa 17 – 20 Uhr

Fantom e.V.  – Netzwerk für Kunst und Geschichte(n)
Hektorstraße 9 – 10
10711 Berlin (Nähe Adenauerplatz)
Tel. 030.432 093 68

www.fantom-online.de
info@fantom-online.de
www.facebook.com

http://www.proartevivendi.de/aktuell.htm