Wer liebt, hat recht

Anita Kugler-Lenz liest aus ihrem Roman „Wer liebt, hat recht“.

Sonntag, 25. September 2011 – 18.00 Uhr

Galerie Fantom e. V.
Hektorstr. 9 – 10
10711 Berlin (U-7 Adenauerplatz)
www.fantom-online.de
www.facebook.com

Infotelefon 0172 23 63 199
www.leselounge-birgitbauer.de
Eintritt: € 5,00

„Mein Mann betrügt mich, ich weiß es genau.“ Mit diesem Satz beginnt ein leidenschaftliches Ehedrama.

Die Ich-Erzählerin, eine in Berlin lebende Journalistin, ist seit 28 Jahren verheiratet und freut sich gerade darauf, Großmutter zu werden, als sie zufällig entdeckt, dass ihr Ehemann ein Doppelleben führt. Als Literaturprofessor in Tübingen hat er sich ein zweites Leben aufgebaut, während sie in der Hauptstadt nicht einmal ahnte, dass ihre Ehe offensichtlich seit geraumer Zeit eigentlich nur noch auf dem Papier bestand.

Die Betrogene beginnt, ihr Gefühlschaos zu protokollieren, als sie – worst case – obendrein auch noch erfährt, dass ihr Ehemann gerade Vater geworden ist. Das Ehedrama nimmt seinen Lauf. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle, bei der beide Ehepartner immer wieder auf das Karussell ihrer verrückten Liebe aufspringen, die sie nach 28 Ehejahren doch immer noch für einander empfinden.

Beklemmend komisch wird diese Liebesgeschichte im sarkastischen Ton mit drastischen Worten erzählt. Dabei werden die komplexen und ambivalenten Gefühlswelten der Ehepartner fein gezeichnet, ohne Weichzeichner und kein bisschen weinerlich. Eine großartige Liebesgeschichte.

Anita Kugler, 1945 geboren, ist Buchhändlerin, Historikerin, Politologin und war als Journalistin über viele Jahre bei der „tageszeitung“ für das Politische Buch und zeitgeschichtliche Themen zuständig. Sie veröffentlichte Bücher über Zwangsarbeit und amerikanische Automobilkonzerne im Dritten Reich. Im Jahr 2000 erschien ihr Roman Wer liebt, hat recht, der zum Bestseller avancierte, mit Iris Berben in der Hauptrolle verfilmt und von ihr auch als Hörbuch eingesprochen wurde. 2011 wurde der Roman bei KiWi neu verlegt. 2004 veröffentlichte sie Scherwitz Der jüdische SS-Offizier, Biografie, Kiepenheuer & Witsch. Sie ist deutsch-baltischer Herkunft und stolz darauf, vom Museum „Juden in Lettland“ (Riga) zum „Mitglied Nummer 2“ ernannt worden zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: