Brundibár

Die Grafikedition Brundibár des Brüsseler Atelier Kasba (eine Gruppe von jungen belgischen Künstlern, die wir regelmäßig bei Fantom ausstellen) aus dem Jahr 2001 erinnert an die Kinder-Oper ‚Brundibár’ von Hans Krása, die im Konzentrationslager Theresienstadt von dort inhaftierten Jungen und Mädchen aufgeführt wurde.

Eröffnung 11. Februar 2011 – 19.00 Uhr

Ausstellung vom 11.02. – 27.02.2011
Öffnungszeiten Donnerstag bis Sonntag von 17.00-20.00 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung: 0176.83154530

Eine Antwort to “Brundibár”

  1. Michael Siebert Says:

    es ist bewundernswert, dass Menschen in der Hoelle doch auch noch die Faehigkeit zur Kunst und Wuerde bewahren koennen, wie diese Bilder zeigen, Hut ab!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: