Thomas Neumann

der Schauspieler Thomas Neumann liest: Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse, Franz Kafka.

Sonntag, 5. Dezember – 18.00 Uhr
Galerie Fantom e.V.
Hektorstr. 9-10
10711 Berlin (U7 Adenauerplatz)

Tel. 030 432 093 68

www.leselounge-birgitbauer.de

Eintritt: Euro 4,00

Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse

Die Handschrift dieser im März 1924 geschriebenen Geschichte befindet sich im Nachlass in der Bodleiana. Sie ist Kafkas letztes Werk. Veröffentlicht in der Osterbeilage der >Prager Presse< vom 20. April 1924.

Sie beginnt:

Unsere Sängerin heißt Josefine. Wer sie nicht gehört hat, kennt nicht die Macht des Gesanges. Es gibt niemanden, den ihr Gesang nicht fortreißt, was umso höher zu bewerten ist, als unser Geschlecht im ganzen die Musik nicht liebt. Stiller Frieden ist uns die liebste Musik; unser Leben ist schwer, wir können uns, auch wenn wir einmal alle Tagessorgen abzuschütteln versucht haben, nicht mehr zu solchen, unserem sonstigen Leben so fernen Dingen erheben, wie es die Musik ist. Doch beklagen wir es nicht sehr; nicht einmal so weit kommen wir; eine gewisse praktische Schlauheit, die wir freilich auch äußerst dringend brauchen, halten wir für unsern größten Vorzug, und mit dem Lächeln dieser Schlauheit pflegen wir uns über alles hinwegzutrösten, auch wenn wir einmal – was aber nicht geschieht – das Verlangen nach dem Glück haben sollten, das von der Musik vielleicht ausgeht. Nur Josefine macht eine Ausnahme; sie liebt die Musik und weiß sie auch zu vermitteln; sie ist die einzige; mit ihrem Hingang wird die Musik – wer weiß wie lange – aus unserem Leben verschwinden …

Thomas Neumann wurde 1946 in Nehringen in Vorpommern geboren. Nach einer Maurerlehre in Stralsund besuchte er von 1964 bis 1967 die Staatliche Schauspielschule Berlin Niederschöneweide – die heutige „Ernst Busch-Schule“. Nach Engagements in Schwerin, Brandenburg/Havel, Potsdam und am Berliner Ensemble ging er 1982 an das Deutsche Theater Berlin. Seit 2000 ist Thomas Neumann als freischaffender Schauspieler, Regisseur und Schauspiellehrer an verschiedene Theatern und Schulen unterwegs. www.thomasneumann.info


Vorankündigung:

Sonntag, 23. Januar 2011, Julia de Boor: Zwiegespräche – eine lyrisch-musikalische Gedenkfeier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: